WTZ e.V.

Verein zur Förderung der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit im Rohstoffsektor e.V.

 

Über uns

Deutsch-Russisches Rohstoff-Forum

Das Deutsch-Russische Rohstoff-Forum (DRRF) war eine Dialogplattform im Bereich der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit im Rohstoffsektor beider Länder. Aufgrund des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine ist die Tätigkeit des Deutsch-Russischen Rohstoff-Forums beendet.

Das Deutsch-Russische Rohstoff-Forum fungierte seit 2006 als vom WTZ e.V. ausgerichtete fachliche Dialogplattform im Bereich der wissenschaftlich-technischen Diskussion im Rohstoffsektor beider Länder.

Es entwickelte, diskutierte und verbreitete relevante Themen im Bereich der Dekarbonisierung, des Klimaschutzes und der Nachhaltigkeit. Die Veranstaltungen des Rohstoff-Forums brachten Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammen, um die Transformation der Rohstoff- und Energiebeziehungen beider Länder in Richtung nachhaltiger und klimafreundlicher Wertschöpfungsketten anzuregen und zu begleiten.

Mit dem Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine wurden alle Aktivitäten des Rohstoff-Forums eingestellt. Anlässlich des Kriegsausbruchs hat der Vereinsvorstand des WTZ e.V. erklärt, dass eine Fortführung der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit im Forum wegen des Krieges gegen die Ukraine ausgeschlossen ist. Das Deutsch-Russische Rohstoff-Forum wurde daher beendet.

Im Hinblick auf die Beendigung des Deutsch-Russischen Rohstoff-Forums möchte sich der Vorstand des WTZ e.V. herzlich bei allen Wegbegleitern und Partnern bedanken, die sich über viele Jahre im Forum engagiert haben. Dass die Ziele der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit, insbesondere das Ziel einer Nachhaltigkeitspartnerschaft nicht erreicht werden konnten, ist sehr bedauerlich und bedeutet einen Rückschritt für den internationalen Klima- und Ressourcenschutz.

Aktualisiert am 13.01.2023

 

Anschrift

Verein zur Förderung der wissenschaftlich-technischen
Zusammenarbeit im Rohstoffsektor e.V.
Akademiestraße 6, 09599 Freiberg

E-Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!